8. August 2010

Internationale Ministrantenwallfahrt Rom 31.7-7.8.2010

Kategorie: ROM! | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen — karlheinz @ 17:15

Heute beginnt mal ganz was Besonderes, ein Sonderzug voller Ministranten aus der Diozöse Mainz nach Rom. Start in Giessen, an Bord ca 740 Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren inkusive Betreuer, Pfarrhelfern, Pfarrern unter der Gesamtleitung Jugendpfarrer Markus Konrad.

Zustiege bis Darmstadt, Nachtfahrt über München, Kufstein, Brenner, Verona, Florenz nach Rom im Zug der BTE Bahntouristik Nürnberg, gechartert vom Bayerischen Pilgerbüro München.
Zuglaufschild Sonderzug Giessen-Roma Ostiense

auf geht´s nach Rom!

Parallel läuft noch ein “Zweiter Zug” aus Mainz, so das diese Diozöse ca 1450 Ministranten nach Rom schickt!

Was für ein Gewühl im Bahnhof Roma Ostiense, beide Züge laufen fast parallel ein, 1450 Minis auf der Suche nach dem Bus, der sie in ihr Hotel bringen soll. Aber die Vertreter der römischen Incoming Agentur haben das super im Griff und selbst der Direktor des Bayer. Pilgerbüros wird aktiv beim Einweisen der Jugendlichen…… obwohl er ja 2 gute Reiseleiter sowie Vetreter des Büros am Bahnhof hat….. :-)

Abends dann die erste grosse Veranstaltung, Eröffnungsgottesdienst der “Mainzer” in der Kirche Ara Coeli auf dem Kapitol. Bombenstimmung, schon von Anfang an, wovon das Video zeugt:

Und hinterher als Abschluss des ersten Tages ein abendliches Picknick auf dem Kapitol.
Jubelstimmung am ersten Abend in Rom

Ein riesiger Organisationsaufwand dann am folgendem Tag, jeweils 500 Minis pro Vormittag in der Führung über Petersplatz und Peterskirche. Die Gruppen aufteilen, das hört sich leichter an als es ist! da komen 5 Leute der Pfarrei, dort 40 von der anderen, ohne klare Vorplanung läuft da nix! Stress pur für alle Betreuer , bp Reiseleiter sowie Mitarbeiter des Partnerbüros “Opera Romana Pellegrinaggi OPR”.

Zeitgleich das ganze für die nächsten am Bahnhof Termini, die 2.Hälfte der Ministranten muss in OPR Busse zur Stadtrundfahrt “Christliches Rom” aufgeteilt werden.

Was soll ich sagen: Beides klappt wunderbar!

Und weils so schön war das ganze dann in umgedrehter Reihenfolge am nächsten Tag….

Damit die Gruppen sich auch wiederkennen haben alle natürlich verschiedenene Kopfbedeckungen, Strohhüte, Kappen in den verschiedensten Farben oder aber “unseren” Hellblauen…. gesponsert by bp (!)
hoher Wiederkennungswert

Einer der Höhepunkte war sicherlich das internationale Treffen der Minis am Dienstag nachmittag auf dem Petersplatz
auf dem Weg zum Petersplatz

wer kennt die Fahnen, nennt die Völker? Niedersachsen vor!!!

sowie die Papstaudienz am Mittwoch vormittag.
nach der es leider so aussah:
traurige Überreste nach der Papstaudienz

Jetzt haben die Betreuer Übung im Umgang mit grossen Gruppen: am Mittwoch nachmittag, unmittelbar im Anschluss an die Papstaudienz  steht ein Besuch der Domitilla Katakomben auf dem Programm. 1400 Jugendliche machen sich mit öffentlichen Bussen zur Piazza Navigatoriauf den Weg. die beiden bp-Reiseleiter Bernhard und Klaus erwarten die übervollen Stadtbusse und weisen den Minis den rechten Weg zur Katakombe.

Brutal wirds am Donnerstag, noch härter…. alle besuchen das Kolloseum! Da müssen Führer bestellt sein, Eintritt bezahlt werden, Gruppen zusammengestellt werden und das alles inmitten des regulären Besucherstromes!!! ich gebe zu, da fast am Rande des Nervenzusammenbruchs gewesen zu sein…aber die Betreuer der Diozese sowie des OPR hatten nach anfänglicher Holperei selbst das im Griff!!!! Meine Anerkennung war/ist grenzenlos!!!!!

Am Nachmittag dann die letzte Grossveranstaltung, Abschlussgottesdienst in der Kirche “San Gregorio Magno” in der Via Casilina. Und wieder 1450 Jugendliche per Trambahn innerhalb einer Stunde! WOW! Soviel Jugend hat die moderne Kirche sicherlich noch nicht in ihren Mauern erlebt.

Freitag dann Tag der Rückfahrt vom Bahnhof Ostiense
Bereitstellung der Züge im Ostiense Bahnhof
Pfarrer Konrad als Oberzugführer in Bahneruniform hat alles im Blick…. :-)

der Geschäftsführer der BTE, Herr Wolff ist mehr als zufrieden mit den Teilnehmern, in den Zugdurchsagen bedankt er sich desöfteren für die Diziplin der jugendlichen Zugfahrer, das kennt er sonst anders. Ein ganz dickes und berechtigtes Lob aus seinem Munde.

Müde aber überglücklich treffen wir dann am Samstag vormittag in Giessen ein, eine schöne, spannende und erlebnisreiche  Woche  geht zuende.

11. November 2009

Links zu Rom

Kategorie: ROM! | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen — karlheinz @ 18:51

nun habe ich ja schon viel geschrieben hier im “Rom”Teil, sicherlich besteht Interesse an weiteren Infos und Hintergrundinfos. So habe ich mal im Web recherchiert und einige hilfreiche eund weiterführende Links entdeckt:

Werbung zuerst… ich leite Ostern 2010 die Pilgerreise “Ostern in Rom-Bahnreise” des Bayerischen Pilgerbüros, München

Infos: www.pilger.de

Eine Seite für diejenigen, die sich für den Papst und seine Generalaudienzen etc. interessieren: (Pilgerportal)

http://www.triff-den-papst.de/pilgergruppen-in-rom/index.php 

Dein Hotel in Rom online buchen : www.hotel.de

meine Romfotos

weitere über die erstaunlichste Stadt der Welt Links folgen demnächst……

« 1 2 3 4 ... 8 »