8. April 2012

ein Ostersamstagbummel in Vicenza

Per Autozug kam ich heute wieder mal Richtung Verona, habe mich dann kurzfristig entschlossen mal wieder eine neue Stadt zu entdecken. Vicenza, auf der Linie Verona-Padua/Venedig gelegen hatte ich schon länger auf dem Schirm, habe gehört das es recht schön und beschaulich sein soll.

20 Minuten nach Ankunft Verona gab es einen Schnellzug, “Frecca bianca”, für 50 km Fahrt wollen die da glatt 15 Euro haben. Nö, dann wieder wie gehabt das blaue Hemd als Fahrkarte benutzen *fg* und so dann völlig kostenlos in einer halben Stunde vor Ort….
karlheinz am Bahnhof in Vicenza

nur wenige Minuten trennen den Bahnhof vom Zentrum, an einem kleinen Park und einem Markt vorbei, durch ein Stadttor hindurch öffnet sich die Fussgängerzone “Corso Palladio” benannt nach dem italienischen Renaissance-Architekten Andrea Palladio. Ihm begegnet man auf Schritt und Tritt.
Nun bin ich nicht gut im Reiseführerschreiben, das haben andere schon getan und so nutze ich die Vorarbeit anderer einfach per Link…. Wenn Du also mehr über die Stadt erfahren möchtest, bitteschön…

bin einfach mal voller Interesse durch die Strassen gebummelt, auch mal Pause bei einem Gläschen Wein gemacht. Tipp: ein lauschiges Plätzchen mit überaus netter Bedienung  ud moderaten Preisen ist das “Caffe Piazza dei Signori” am gleichnamigen Platz.
nur zu empfehlen das Caffe Piazza dei Signori in Vicenza
Vinopreis Glas 2 Euro, alerdings nur im Stehen an der Theke. Aber, wer nett und dann noch auf italienisch fragt…. ich durfte draussen sitzen, man brachte mir den Wein sogar an den Tisch, dazu noch Ernüsse und Chips. Freundlichkeit zahlt sich immer aus! Und so genoss ich von meinem Logenplatz aus das bunte Treiben auf dem schönen Platz und bestellte mir noch ein Glaserl und einen Abschlussespresso.

Sehenswert all die Palazzi der Stadt, ungeheuer vornehm und auch von aussen die Kathedrale (von innen nicht so wie ich sie mir vorgestellt habe), das Teatro Olympico ( das erste nachantike freistehende Theatergebäude Europas), der eben schon erwähnte Hauptplatz “Piazza dei Signori”, und der 80 m. hohe “Torre di Piazza”.
Die Stunden vergingen schnell, zu schnell. Rückfahrt mit Lokalzug dauert dann fast eine Stunde bis Verona und kostet sensationelle 4,65 Euro.
Hier habe ich noch einige meiner Fotos zusammengestellt, wie immer nur eine kleine Azuswahl aus fast 80 Stück. Keine Angst, kommen nicht alle :-)
 

5. April 2012

karlheinz auf facebook

Kategorie: Allgemein | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen — karlheinz @ 12:22

bin auch auf facebook, man geht ja mit der Zeit! Neue Freunde allzeit willkommen!

www.facebook.com/karlheinzblau

nickname:  Karlheinz Blau

See you!