24. März 2008

letzer Tag: San Paolo und Albaner Berge

Kategorie: ROM! | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen — karlheinz @ 21:29

Heute wird mal ein Tag, der nicht mehr so stressig wird. Lasse ich also den Ostermontag auch ruhig angehen, wozu gibt es am Frühstücksbuffet so bunte Ostereier…
es ist ein Ei, Karlheinz....

der Vormittag gehört dann komplett der Basilika Sankt Paul vor den Mauern, für mich die schönste der grossen Basiliken.

Karfreitag hat sie schon auf dem programm gestanden, aber wir hätten im Sauseschritt hindurch müssen, da das Programm so dicht gedrängt war. So hatten wir einen kompletten Vormittag. Schön, es gibt soooo viel zu sehen! Als erstes suchen die Pilger natürlich die Galerie mit den Abbildungen aller Päpste, begonnen mit Petrus
Basilica San Paolo: die Galerie der Päpste

und der letzte Zwickel mit dem jetzigen Papst Benedikt XVI. Fast ein Foto, ist aber alles Mosaikarbeit! Waaaahnsinn!
Medalilon Mosaik Papst Benedikt XVI in St.Paul vor den Mauern

Natürlich schauen wir uns den herrlichen Kreuzgang an, die Bibliothek, den benediktinischen Laden und es gibt nochmals gelegenheit, Vatikan Briefmarken zu kaufen.

Mit öffentlichem Bus 23 direkt zum vatikan, denn dort beginnt der Ausflug in die Albaner berge “Colle Albani”, zuerst nach Castel Gandolfo, der Sommeresidenz des Papstes (er war sogar da…) und weiter nach Frascati. Weinfreunden ein Begriff, gelle?!

Nach einer kurzen Freizeit im Städtchen besuchen wir eine Cantina, wo Frascatiwein und ein typisches Essen erwarten. Die Stimmung steigt, zumal Olga kommt und singt. Sie scheint eine Opernausbildung zu haben, denn so wie sie z.B. “Arrividerci Roma” und andere Lieder singt, sind alle schwer beeindruckt.

Und wieder mal bei Regen endet dieser Tag dann abends im Hotel. Noch schnell Koffer packen und am nächsten Morgen um 7:42 Uhr fährt uns EuroCity 84 Michelangelo wieder nach München zurück. Nicht ohne eine offizielle Verabschiedungsdurchsage des italienischen Zugführers speziell an unsere Gruppe kurz vor Erreichen des Brenners. Eine kleine Abschiedsüberraschung hat die Gruppe sich redlich verdient.

weiterlesen: Romtipps und römische Spaziergänge 

23. März 2008

Urbi et Orbi oder Segen bringt Regen

Kategorie: ROM! | Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen — karlheinz @ 21:28

Ostersonntag!

Die Gruppe steht vor dem Höhepunkt der Pilgerreise, heute morgen geht es zum Petersplatz um vom Papst den Ostersegen Urbi et Orbi zu empfangen.

Das Wetter spielt mit, der Regen hört auf und es scheint sogar ab und zu die Sonne!

Kurz nachdem der Bus im Busterminal Gianicolo angekommen ist, laufen Klaus und ich schnell ins Deutsche Pilgerzentrum direkt am Vatikan, um die Einlasskarten zu holen. Stolz wie Oskar darf ich diese wichtigen Dokumente tragen.
karlheinz mit den Einasskarten zum Petersplatz für den Ostersegen Urbi et Orbi

Es ist gegen 9:30 und die Gruppe hat ihre Sitzplätze eingenommen. Gute Plätze, ziemlich weit vorne. Das ist der Vorteil, wenn man früh kommt, auch wenn es mit Warten verbunden ist.
Warten auf Benedikt XVI

Leider zieht sich der Himmel wieder zu, so ab 11:00 regnet es wieder , immer heftiger und gegen Mittag ergiessen sich wieder wahre Sturzbäche herunter. Viele, die in Deutschland vorm Fernseher sitzen, um den Segen per Liveübertragung mitzuvervofolgen rufen an, ob das wirklich so schlimm ist, wie es am Fernsehschirm den Anschein hat. Viel Schlimmer! Noch heftiger, als Karfreitag am Kolloseum!

Mittags ging nichts mehr:eine wahre Sintflut ergiesst sich über Rom während des Ostersegens Urbi et Orbi

weiterlesen… Sankt Paul vor den Mauern und Albaner Berge/ Castel Gandolfo 

1 2 3 ... 6 »